Text Planbeispiel ohne Schulabschluss

 

Text zum Planbeispiel: ohne Schulabschluss _______________________________________________________________

Nach dem Verlassen der allgemeinbildenden Schule ohne Abschluss erfolgt zunächst der Besuch des Berufsgrundbildungsjahres (BGJ) Hier besteht die Möglichkeit, den fehlenden Hauptschulabschluss nachträglich zu erwerben. ( Achtung: Länderregelungen beachten !!) Mit dem dann vorliegenden Hauptschulabschluss bestehen Chancen auf einen Ausbildungsplatz für eine betriebliche Berufsausbildung. Wird kein Ausbildungsplatz gefunden, kann eine berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme des Arbeitsamtes, der sog. Grundausbildungslehrgang (GL) besucht werden. Möglich auch: der Besuch einer Berufsfachschule, die auf dem Wissensstand des BGJ aufbaut, und nach einem Jahr zum nachträglichen Erwerb des Realschulabschlusses führen kann.

Alternative: Ohne Schulabschluss _________________________________________________________________

Es ist durchaus möglich, nach dem Besuch eines Berufs-Vorbereitungsjahres (BVJ ) einen Ausbildungsplatz -je nach Ausbildungsberuf- zu finden, und zusammen mit dem Berufsabschluss den fehlenden Hauptschulabschluss nachträglich zuerkannt zu bekommen (Länderreglungen beachten) Nach dem Berufsabschluss kann dann auch an einer Berufs-Aufbauschule (BAS) der Realschulabschluss erworben werden.

Alternative: Ohne Schulabschluss ___________________________________________________________________

Zunächst der Einstieg in das BVJ, danach eventuell Aussicht auf einen Ausbildungsplatz, oder Besuch des BGJ. Nach dem BGJ Aufnahme einer betrieblichen Berufsausbildung, oder Besuch der Berufsfachschule, um den Realschulabschluss noch zu erlangen. Danach dann Aufnahme einer Ausbildung mit besseren Startchancen. Alternativ kann auch nach dem BVJ ein berufsvorbereitender Lehrgang des Arbeitsamtes -BBE- besucht werden. Dort kann der Hauptschulabschluss nachträglich erworben werden;. anschließend Ausbildung im Betrieb. Ein bis dahin fehlender Hauptschulabschluss kann auch zusammen mit dem Berufsabschluss noch erworben werden. (Länderregelungen beachten)

Anmerkung: Die hier benutzten Bezeichnungen GL und BBE sind für die neuen berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen der Arbeitsagenturen nicht mehr aktuell.